Stellenbosch

Am Westkap, etwa 50 Kilometer östlich von Kapstadt, liegt am Eerste River die Stadt Stellenbosch. Die Stadt und die angrenzende Region liegen inmitten einer Berglandschaft. In der Umgebung: fruchtbare Täler, die unfraglich zu den wichtigsten Weinanbaugebieten in Südafrika gehören.

Die Weinregion Stellenbosch, umfasst das Gebiet zwischen dem Stellenboschberg und dem Helderberg und besitzt eine Gesamtrebfläche von etwa 16.000 Hektar, die auf einer Höhe bis zu 600 Metern liegen. Von den unterschiedlichen Temperaturbedingungen, die hier vorherrschen, werden die kühleren Lagen am meisten geschätzt. Etwa 16.000 Hektar entspricht etwa 15 % Südafrikas. Stellenbosch wird als Weinhauptstadt des Landes bezeichnet, die Universität der Stadt bietet als Studiengang Önologie an.

Was diese Weinregion so idyllisch macht? - milde Temperaturen, blauer Himmel und eine eindrucksvolle anmutende Weinlandschaft. Die Bodenbeschaffenheit reicht hier von Tafelberggranit über Schwemmböden zu Urgesteinböden.

Die besten Lagen sind hier Devon Valley, Bottelary, Papagaaiberg und Jonkershoek. In Stellenbosch wird seit 1687, also bereits mit der Gründung, Wein angebaut. Stellenbosch steht für Rotweine mit hohem Tanningehalt, für Pinotage, Merlot, Cabernet Sauvignon und die derzeitige „Mode-Rebsorte" Cabernet Sauvignon. Auch die rote Shiraz ist auf dem Vormarsch. Erstaunlich, dass diese Region als die Weinregion schlechthin des Landes gilt, obwohl nur ein Drittel dort mit roten Rebsorten bestockt ist. Auch die Weißweine sind hier keineswegs zu verachten, Sauvignon Blanc, Chenin Blancs und Semillion präsentieren vor allem aus hohen Anbaugebieten bemerkenswerte Ergebnisse.

Besonders die Weingüter Morgenhof, Mulderbosch, Kanonkop und Thelma Mountain Vineyards erzielen große Erfolge. Stellenbosch überzeugt nicht nur durch seine Weinfarmen, sondern diese Stadt besitzt einen bemerkenswerten Charme und wunderschöne Bauwerke.