Franschhoek

Übersetzt heißt die Weinregion Franschhoek, französisches Eck. So klein diese eigentlich zu Paarl gehörende, aber eigenständige, Gemarkung auch ist - dieses milde Tal ist DAS touristische Anbaugebiet des Landes. Keine andere Region ist stärker frequentiert.

Franschhoek liegt 60 Kilometer östlich von Kapstadt, geschützt durch die Gebirgskette Drakenstein. Die Gemarkung wurde 1688 durch französische Hugenotten, die wegen ihrer protestantisch-calvinistischen Überzeugungen aus Frankreich vertrieben wurden, besiedelt. Mitgebracht haben die Siedler die Weinbaukunst. Die eingewanderten Winzer aus Frankreich erkannten schnell die idealen Bedingungen für Weinanbau, die sie hier vorfanden. Inzwischen zählt diese Weinregion zu einer der wichtigsten im ganzen Land.

Da das Tal durch die massive Drakenstein-Gebirgskette geschützt ist, ist das Klima eher feucht. Das verträumte, idyllische „Dörfchen", bei dem man manchmal den Eindruck gewinnt, es befindet sich mitten in der französischen Provence, besitzt außerordentlich exzellente Restaurants der Spitzenklasse, was ohnehin schon viele Gourmets anzieht. Gourmets, die die Weine der Region zu schätzen wissen. Franschhoek wird dominiert von den weißen Rebsorten Sauvignon Blanc und Chardonnay, aber die roten Reben sind auf dem Vormarsch.