Constantia

Constantia gehört zu Kapstadt. Dieser Vorort ist ein mit Weingütern gespickter Nobelvorort. Ganz besonders die Weinroute von Constantia ist hier nicht nur bei den Weintouristen sehr beliebt, denn auch „Neulinge" können hier einige Weingüter besichtigen.

An den schattigen Hängen des Table Mountain teilen sich sieben Weinfarmen das kleine Weingebiet. Seit dem 18. Jahrhundert ist der hier kultivierte Süßwein auf der ganzen Welt gefragt. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen etwa 20 °C. Hier gedeihen ebenso Reben für stilvolle Rotweine, aber auch für frische Weißweine. Grundstein für den Erfolg legte Jan van Riebeck 1652, als er hier die ersten Reben anpflanzte. 1679 bekam der Gouverneur Simon van der Steel vom Direktor der holländisch-ostindischen Gesellschaft van Rheede ein Weingebiet an den Südausläufern des Tafelberges geschenkt, dass in etwa die damalige Größe Amsterdams hatte. Hier baute er den süßen Muskateller an, der im 18. Jahrhundert für den Ruhm sorgte. Als Dankeschön gab van der Steel dem Land den Namen Constantia - nach van Rheedes Tochter.

Nach van der Steels Tod wurde sein Gebiet in die drei Weingüter Buitenverwachting, Klein Constantia und Groot Contantia aufgeteilt.